Die Milchzahn-Experten – Ihre Zahnarzt-praxis für Kinder in Düsseldorf-Kaiserswerth

Wenn der allererste Milchzahn herausblitzt, behalten wir mit viel Einfühlungsvermögen die Zahngesundheit der Jüngsten im Blick. Für ein entspanntes und strahlendes Lachen, von Anfang an!

Kronen & Prothesen

Ist ein Zahn durch Karies so weit in Mitleidenschaft gezogen, dass er mit Füllungsmaterialien nicht mehr erhalten werden kann, wird mit Milchzahnkronen die Kaufunktion des Zahns aufrechterhalten. Jeder Milchzahn hat außerdem die Funktion eines Platzhalters im Kiefer – für die späteren bleibenden Zähne und ihre korrekte Stellung im Kiefer.

Folgende weitere Behandlungen führen wir in unserer Kinderzahnarzt-Praxis in Kaiserswerth durch, um die Zahngesundheit der Kinder von Anfang möglichst optimal sicherzustelle

  • Milchzahnkronen/Kinderkronen/pädiatrische Stahlkronen: Die auch „Ritterzähnchen“ oder „Prinzessinnenkronen“ genannten Kinderkronen sind eine optimale Versorgung für stark durch Karies zerstörte Milchbackenzähne. Die Krone für Kinder wird in nur einer Sitzung eingesetzt, da es sich um vorgefertigte silberne Kronen speziell für die Milch-Backenzähne handelt. Sie nehmen direkt nach ihrer individuellen Anpassung, bei der die gesunde Zahnhartsubstanz weitgehend erhalten werden kann, ihre Platzhalterfunktion wahr, und auch die Kaufunktion für ein unbeschwertes Essen ist umgehend wiederhergestellt. Die Kronen überzeugen durch ihre gute Haltbarkeit und Belastbarkeit und können somit bis zum natürlichen Zahnwechsel im Mund der Kinder verbleiben. Sie werden dann genau wie die anderen Milchzähne durch die jeweils nachfolgenden bleibenden Zähne ersetzt.
  • Kinderprothesen: Um die Platzhalterfunktion von Milch- und Kinderzähnen zu erhalten, kann der Einsatz einer Kinderprothese nötig sein. Wir beraten Sie umfassend zur individuellen Situation Ihres Kindes.
  • Frontzahntrauma: Abgebrochene oder gelockerte Schneidezähne, zum Beispiel durch Stürze beim Laufenlernen entstanden, sollten umgehend behandelt werden, um Folgeschäden zu vermeiden. Vor allem gilt es, den nachfolgenden bleibenden Zahn zu schützen. Daher kann es notwendig sein, den beschädigten oder verschobenen Milchzahn zu ziehen. Aufnahmen mit unserem strahlungsarmen Röntgengerät ermöglichen uns eine sichere Diagnose und die optimalen Behandlungsschritte.
  • Milchzahnendodontie: Karies kann bei Milchzähnen schnell zu einer Infektion des Zahnnervs führen – auch wenn das „Loch“ von außen noch klein aussieht. Ist die Zahnwurzel der Milchzähne erkrankt, sollte sie unbedingt behandelt werden, um eine Belastung der nachwachsenden bleibenden Zähne durch die Entzündung zu vermeiden.
    Bei der genauen Diagnose und Behandlungsplanung gehen wir äußerst behutsam vor: Meist muss nur der erkrankte Teil des Zahnnervs entfernt werden. Nach der Nervbehandlung wird der Zahn dann entweder mit einer Füllung oder einer Kinderkrone versorgt.
  • Kieferorthopädische Frühbehandlung: Im Milchzahngebiss sind kieferorthopädische Behandlungen seltener erforderlich. Im Wechselgebiss, also in den ersten Grundschuljahren, werden Maßnahmen nur dann erwogen, wenn das Wachstum der Zähne deutlich behindert wird. In der Regel werden für 1 bis 1,5 Jahre herausnehmbare Zahnspangen eingesetzt, um Fehlstellungen zu korrigieren


Nach oben