Die Milchzahn-Experten – Ihre Zahnarzt-praxis für Kinder in Düsseldorf-Kaiserswerth

Wenn der allererste Milchzahn herausblitzt, behalten wir mit viel Einfühlungsvermögen die Zahngesundheit der Jüngsten im Blick. Für ein entspanntes und strahlendes Lachen, von Anfang an!

Früh übt sich! Mit professioneller Vorsorge, der Zahnprophylaxe, ein strahlendes Lachen erhalten

In unserer Kinderzahnarzt-Praxis möchten wir vom ersten Milchzahn an, also im Alter von 6 bis 9 Monaten, mit den Kindern und ihren Eltern an einem Strang ziehen – und die Kinder spätestens mit 2½ Jahren zur aktiven Mithilfe motivieren, wenn es um ihr dann komplettes Milchzahngebiss und ihre Zahngesundheit geht.


Folgende Leistungen bieten wir im Rahmen des Prophylaxe-Konzeptes der Milchzahn-Experten an:

Zahnputzschule (IP)

In der Zahnputzschule hören die jungen Patienten, manchmal auf dem Schoß ihrer Eltern, wie in einer richtigen Schule der „Lehrerin“ zu. Als Kinderzahnärztinnen nehmen wir uns viel Zeit, um unsere Patienten altersgerecht die individuell richtige Zahnputztechnik zu erklären. Mit der eigenen Zahnbürste in der Hand wird anschließend vorgeputzt – so lange, bis wir überzeugt sind, dass die Kinder mit Unterstützung ihrer Eltern in der Lage sind, zu Hause ihre Zähne richtig und gründlich zu putzen. 

Von Anfang an richtig Zähneputzen ist die allerbeste Vorsorge, um die Zähne gesund zu erhalten. Die Basis für eine stabile Zahngesundheit, ein Leben lang, wird daher in der Zahnputzschule gelegt.

Zahnputzwettbewerb:
die zehn besten Zähneputzer werden Anfang 2017 mit tollen Preisen belohnt!

Neben der richtigen Putztechnik wird im Rahmen dieser Individualprophylaxe (IP) auch der Einsatz der Zahnseide geübt. Tipps für die optimale Ernährung runden den Unterricht bei den Milchzahn-Experten ab.

Der Besuch der Zahnputzschule der Milchzahn-Experten wird als Vorsorgemaßnahme zweimal im Jahr von den Krankenkassen übernommen. 

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

In einigen Fällen, zum Beispiel wenn das Kind eine feste Zahnspange trägt, wird eine zahnmedizinische Prophylaxefachkraft ergänzend zur Zahnputzschule und an einem separaten Termin eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen. Die PZR wird allerdings von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. 

Nachdem wir den Mundhygienestatus ermittelt haben, werden die Zähne mit Ultraschall, Handinstrumenten und anderen Hilfsmitteln auch an schwer zugänglichen Stellen gereinigt, poliert und fluoridiert.

TIPP:

Zur Gesundherhaltung der Zähne empfehlen Judith von Hinckeldey und Carmen Wischnewsky das Prohphylaxe-Konzept der Milchzahn-Experten: Alle drei Monate im Wechsel IP und PZR. 

Zum Erhalt der Zahngesundheit können außerdem folgende Vorsorgemaßnahmen ergriffen werden:

Fissurenversiegelung: 

Zeitnah mit dem Durchbruch der ersten Backenzähne (Molaren) im Alter von ca. 6 Jahren und bei guter Zahnpflege werden die Furchen, die ein Zahn zwischen den Höckern hat, wenn möglich mit Kunststoff versiegelt. Somit können keine Nahrungsreste mehr unbemerkt hängen bleiben. Das Risiko für Kariesentstehung wird reduziert. Die Fissurenversiegelung an den großen bleibenden Backenzähnen ist eine Kassenleistung.

Fluoridnutzung: 

Die Zufuhr von Fluorid ist eine wichtige Säule der Kariesprophylaxe. Bei den Milchzahn-Experten empfehlen wir die Verwendung fluoridierter Kinderzahnpasta (500 ppm Fluorid) bis zum 6. Lebensjahr, danach die Verwendung einer fluoridierten Junior- oder Erwachsenenzahnpaste. Ergänzend sollten die Kinder ab dem 6. Lebensjahr einmal in der Woche zu Hause ein Fluoridgel benutzen und im Rahmen der Prophylaxe in unserer Kinderzahnarzt-Praxis tragen wir Fluoridlack auf die Zähne auf.
Ratsam ist auch der Gebrauch von fluoridiertem Speisesalz in der Küche.



Nach oben